29.12.2019
In der Feldflur Unterallen-Wambeln-Süddinker morgens u. a. 1 Silberreiher auf Raps, eine Kornweihe im Grundkleid (wohl ad. w), 11 Mäusebussarde, ein w Raufußbussard im 2. KJ, zwei ad. Wanderfalken in Strommasten, 5 Turmfalken, 22 Silbermöwen (überwiegend ad.), eine ad. Sturmmöwe, ein beachtlicher Schwarm aus 110 (!) Türkentauben an einem Hof, etwa 170 Saatkrähen, ein Trupp aus immerhin 85 Feldlerchen auf Wintergetreide, 10 Feldsperlinge, 5 Wiesenpieper. Es handelt sich um den ersten Nachweis eines Raufußbussards im Stadtgebiet von Hamm seit dem Einflug im „Märzwinter 2013“; hier zuletzt 1 ad. m am 3.04. bei Drechen und 1 im 2. KJ am 4.04.2013 bei Weetfeld. Außerdem 1 im 2. KJ am 17.02.2014 knapp jenseits der Stadtgrenze bei Hangfort nach Westen fliegend (W. Pott, A. Langer).

27.12.2019
In einer Grünlandbrache südlich des Gersteinwerks (westliches Radbodseegebiet) abends eine Singdrossel mit Vollgesang (J. Hundorf).
In der Meermersch (knapp östlich der Stadtgrenze, Kr. Soest) morgens u. a. 15 Zwerggänse unter mindestens 400 Blässgänsen, die später offensichtlich komplett in den Ahsewiesen (Kr. Soest) versammelt waren (W. Pott, D. Kötter).
In der Schmehauser Mersch ein Schlafplatz von 35 Elstern
in Weidengebüsch (W. Pott).

26.12.2019
Im Nordostteil des Heessener Waldes (Notbrock) morgens u. a. ein rufender Schwarzspecht (mehrfach „Sitzrufe“), ein Nahrung suchender (stummer) Mittelspecht, mindestens zwei rufende „Trompetergimpel“ um einen kleinen Fichtenbestand sowie Erstgesänge von Hohltaube, Grünspecht und Gartenbaumläufer (W. Pott).
An den RHB des Pelkumer Bachs in Sandbochum u. a. eine Bekassine, eine Singdrossel und 3 Rohrammern (J. Hundorf).

23.12.2019
Heute Morgen im NSG Tibaum u.a. 2 Blässgänse, 1 Weißwangengans, ca. 30 Krickenten, ca. 30 Schnatterenten, 6 (4.2) Tafelenten, 2 Pfeifente und 3 Kiebitze. Gestern dort auch eine Misteldrossel mit Vollgesang. In Bockum ein jagender w Sperber.
In der Umgebung des Bockumer Friedhofes sammeln sich aktuell bis zu 7 Waldohreulen an einem Tagesschlafplatz. Dieser besteht aus einer kleinen Baumgruppe aus Eiben, Fichten und einer mit Efeu bewachsenen Zierkirsche. Laut den Anwohnern halten sich die Eulen dort seit 5-6 Wochen auf.
Gestern am Hbf Hamm eine Gebirgsstelze mit Fluggesang (M. Fehn, F. Karwinkel, T. Karwinkel, J. Hundorf).
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) morgens u. a. ein rastender Trupp aus 45 Tundrasaatgänsen und 8 Blässgänsen an einer Blänke (W. Pott).

22.12.2019
Heute 4 Waldohreulen an einem Tagesschlafplatz in Hamm Osten ausgemacht (J. Paetsch).

20.12.2019
Im LSG Lippewiesen morgens u. a. einige balzende Schnatterenten auf der Lippe, etwa 10 Krickenten, 2 Silberreiher, 3 rufende Wasserrallen (ein Paarduett), 150 Lachmöwen, 3 Eisvögel und bis zu 10 Gimpel sowie an den Schlafplätzen mindestens 600 Dohlen, etwa 190 Elstern, 115 Bergpieper und mind. 10 Rohrammern (W. Pott).

19.12.2019
An und auf der Lippe zwischen NSG Mühlenlaar und Radbodsee u. a. 50 Reiherenten, 2 diesj. Haubentaucher, mind. 10 Zwergtaucher, 1 Waldwasserläufer, 2 Eisvögel (H. Regenstein).

18.12.2019
In der Disselmersch (Kr. Soest) morgens erstmals 10 (!) ad. Zwerggänse unter inzwischen 370 Blässgänsen, darunter ein neues Paar mit den Farbringen links „blau H“ (m) und „gelb T“ (w). Die Altvögel (Geburtsjahrgang 2017) wurden erstmals am 4.11.2017 in der Disselmersch und zuletzt am 3.10.2019 bei Uppsala in Schweden, jetzt in Begleitung von 2 juv., abgelesen; die juv. sind also offensichtlich aus unbekannten Gründen verschwunden. Dort außerdem eine ad. Kurzschnabelgans unter Graugänsen, 32 Schnatterenten, 135 Pfeifenten, 205 Krickenten, 270 Stockenten, 1 Kiebitz, mind. 5 Bergpieper, 5 Bachstelzen (W. Pott, A. Müller).

15.12.2019
In der Disselmersch und näherer Umgebung (Kr. Soest) morgens u. a. 170 Graugänse, 1 ad. Kurzschnabelgans, immerhin 205 Blässgänse, 2 (!) ad. Zwerggänse (Farbringe: m links blau, w links gelb), 5 Schnatterenten, 130 Pfeifenten, 160 Krickenten, 265 Stockenten, 1 Kiebitz, mind. 6 Bergpieper, 5 Bachstelzen (W. Pott).
Gegen 14.50 Uhr etwa 20 Blässgänse über Hamm-Süden W-E ziehend (G. Köpke).

14.12.2019
Im Radbodseegebiet/Lippeaue Hamm-West im Rahmen der Wasservogelzählung 10 Höckerschwäne, 99 Kanadagänse, ein Kanada- x Graugans-Hybride, 1 Weißwangengans, 180 Graugänse, 4 Nilgänse, 151 Schnatterenten, 12 Pfeifenten, 175 Krickenten, 765 Stockenten, nur 8 Tafelenten (7 m, 1 w), 173 Reiherenten, 58 Zwergtaucher, 26 Haubentaucher, 43 Kormorane, 22 Graureiher, 9 Silberreiher, 2 rufende Wasserrallen (Paarduett), 51 Teichhühner, 435 Blässhühner, 2 Kiebitze, 5 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 210 Lachmöwen, 3 Silbermöwen, ein bisher unbekannter Elstern-Schlafplatz (mind. 17 Ind. Kornmersch), 2 Gebirgsstelzen (W. Pott).

07.12.2019
Am Möwenschlafplatz auf Hallendächern im Gewerbegebiet Uentrop morgens (7.30-8.15 Uhr) etwa 2900 Lachmöwen, keine Sturmmöwen, 220 Silbermöwen, mindestens 30 Steppenmöwen, 1 ad. Heringsmöwe. In der angrenzenden Lippeaue zwischen A2 in Uentrop (Schmehauser Mersch) und B 475 bei Lippborg (Disselmersch, Kr. Soest) u. a. 305 Kanadagänse, immerhin 650 Graugänse, 1 ad. Kurzschnabelgans, 67 Blässgänse, 29 Pfeifenten, 95 Krickenten, 5 Silberreiher, 2 Weißstörche (W. Pott, D. Kötter).

02.12.2019
Am Rand der Disselmersch (Kr. Soest) morgens u. a. 8 ad. Zwerggänse (dort erstmals seit dem 21.11.) und 12 Blässgänse unter 350 Graugänsen; dort gestern erneut eine ad. Kurzschnabelgans und ein ad. Kranich am Gewässer nördlich der Hütte, das heute zugefroren und verwaist war. In der Schmehauser Mersch und Umgebung außerdem 55 Blässgänse unter je 170 Kanada- und Graugänsen sowie bis zu 10 Steppenmöwen (3 ad., 2 subad., 5 im 1. KJ) und eine ad. Heringsmöwe unter mindestens 70 Silbermöwen (W. Pott).