27.06.2016
Im Radbodseegebiet heute Morgen u. a. 1 Haubentaucher, 1 Paar Höckerschwäne mit 6 juv., mind. 5 BP Eisvögel, 1 Gebirgsstelze, 1 Paar Gartengrasmücken  und 1 Wanderfalke im Jugendkleid. Bei den Weißstörchen im NSG Tibaum ist der Jungstorch kurz vor seinem ersten Flug (N. Pitrowski).

 

21.06.2016
Am Abend im NSG Tibaum 1 rastender Schwarzhalstaucher (J. Hundorf, N. Pitrowski).

20.06.2016
Im Bereich der Fischtreppe an der Schleuse in Hamm hielt sich am frühen Morgen 1 m Gänsesäger auf. Nach intensiver Gefiederpflege entfernte er sich schwimmend auf der Lippe in westliche Richtung (N. Pitrowski).

17.06.2016
Morgens in der Oskerheide (Kr. Soest) eine beeindruckende Ansammlung aus 11 (!) Turteltauben, darunter 2 singende m auf einer Telefonleitung, ein Nahrung suchender Trupp aus 6 auf den offenen Rohböden der dortigen Baumschulen und 3 nach E fliegende Vögel (W. Pott).

16.06.2016
Nachts bei der Kontrolle der Wachtelkönige in der Lippeaue bei Schmehausen konnten wir bei nicht optimalen Bedingungen  keinen der beiden Vögel bestätigen. Dafür waren 2 Sumpfrohrsänger, 2 Feldschwirle, 1 Nachtigall, 1 rufende Schleiereule und ein junger Waldkauz zu hören. Ebenfalls konnten wir einige Laubfrösche im Gebiet vernehmen. Auf einem Bauernhof in Bockum hat das ansässige Schleiereulenpaar in diesem Jahr nur einen Jungvogel (M. Fehn, P. Hundorf).
In der Lippeaue bei Heessen u. a. 1 Schnatterente mit 9 pulli, 3 Wasserrallen (1ad/2 juv), 2 Eisvögel, 1 kurz singender Feldschwirl, 1 rufender Kuckuck, 1 überfliegender Habicht, mehrere fütternde Rohrammern, Teichrohr- und Sumpfrohrsänger und 1 Paar Höckerschwäne mit 1 Jungvogel (A. Langer, N. Pitrowski).

14.06.2016
In der Disselmersch (einschl. Im Winkel, Kr. Soest) u. a. 3 ad. Knäkenten, 1 ad. m Rohrweihe, 1 Bekassine (Datum!), 9 ad. Flussregenpfeifer, 1 m Kiebitz mit 4 kleinen pulli (auch hudernd), 9 Waldwasserläufer, 8 ad. Lachmöwen, 1 m Neuntöter und 1 sing. Wiesenpieper (W. Pott).

10.06.2016
In der vergangenen Nacht ruft am Bahnhof Bockum – Hövel ein Waldkauz aus dem Wald bei Schloss Ermelinghof und in der Dornheide jagt ein Steinkauz auf einer Obstbaumwiese nach Mäusen. Etwas überraschend ruft eine Wachtel für einige Minuten von einer frisch gemähten Wiese zwischen einem Wohngebiet und dem Hof Dahlbockum (M. Fehn).
In der Schmehauser Mersch u. a. 1 Brutpaar Höckerschwäne mit 4 pulli, 1 m Krickente, 1 Baumfalke (der heftig einen m Sperber attackiert), 2 singende Flussregenpfeifer, 2 Brutpaare Kiebitze (wohl mit juv.), 7 Waldwasserläufer, 3 Neuntöter (2 m, 1 w), 120 Uferschwalben, 15 singende Teichrohrsänger, 1 singender Gelbspötter, 1 m Schwarzkehlchen und 1 m Gartenrotschwanz (W. Pott).
In der Lippeaue bei Heessen am frühen Morgen u. a. 1 Paar Wasserrallen mit 3 juv. bei der Futtersuche, 2 Eisvögel, 1 Paar Gebirgsstelzen, 4 Bachstelzen, 1 singender Feldschwirl, 3 Graureiher, 3 Kormorane, 1 Libellen jagender Baumfalke, 2 Kuckucke, 1 überfliegender Waldwasserläufer, mehrere fütternde Rohrammern sowie singende Teichrohr- und Sumpfrohrsänger (N. Pitrowski).

05.06.2016
Gegen 0 Uhr in der Lippeaue bei Schmehausen 2 rufende Wachtelkönige. Ebenfalls heute Nacht in der Aue mind. 5 singende Feldschwirle und mind. 5 singende Nachtigallen. In der Haarenschen Heide mind. 1 bettelnde junge Waldohreule und ein Altvogel . Am Morgen im NSG Mühlenlaar  12 adulte Kiebitze, ca. 40 Rauchschwalben, 10 Uferschwalben, einzelne Mehlschwalben und ein jagender, adulter Baumfalke (M. Fehn).

03.06.2016
Heute Abend waren auf der NABU-Fläche „Haarensche Heide“ 4 Kiebitze (2 adult, 2 juvenil) und ein kurz singender Feldschwirl. Außerdem ein Rehbock und eine Ricke, die sich auf der Fläche aufhielten, ein kurz aus Richtung Uentrop rufender Steinkauz und Bettelrufe junger Waldohreulen in einem Hausgarten der Umgebung (J. Hundorf, O. Ferner).

02.06.2016
Auf dem Gelände der ehemaligen Paracelsus-Kaserne, einem Neubaugebiet der Hochschule Hamm-Lippstadt in der östlichen Hammer Innenstadt, derzeit mindestens 6 balzende Flussregenpfeifer auf fast vegetationslosen Schotterbrachen (W. Pott).
Auf den Scheringteichen 1 w Schnatterente mit 11 pulli (J. Hundorf).
Im Winkel (Kr. Soest) weiterhin 1 w Löffelente mit ebenfalls 11 pulli (U. Kuhls, W. Pott).

01.06.2016
Heute 1 Gänsesäger bei Sandbochum und 1 Pirol rufend im Kurpark Hamm (J. Paetsch).

31.05.2016
In der Lippeaue bei Uentrop u. a. 3 Schnatterenten (2 m, 1 w), 1 Wespenbussard, 2 Schwarzmilane, 1 rufender Wachtelkönig, mind. 2 Flussregenpfeifer und 1 Brutpaar Schwarzkehlchen mit 3 flüggen juv. (W. Pott).
In der Lippeaue bei Heessen u. a. mehrere Paare Junge führende Wasserrallen, 1 rufender Kuckuck, 4 singende Sumpfrohrsänger, 5 singende Teichrohrsänger, 6 singende Rohrammern (auch erste Jungvögel) und 1 Eisvogel (A. Langer, N. Pitrowski).


30.05.2016
Heute früh gegen 5:00 Uhr nahe der Wassertürme bei Hamm-Berge, inmitten der heftigen Gewitterfront mit Platzregen, entdeckte ich einen, zuerst unbekannten, Vogel, der völlig verwirrt vor meinem Auto herflog. Im heftigen Regen konnte ich die Größe und Form des Vogel nicht klar erkennen und dachte sogar erst an eine Fledermaus. Erst als der Vogel eine „Notlandung“ auf der Strasse machte, konnte ich im Scheinwerferlicht des Autos, das „Unwetteropfer“ als Bruchwasserläufer bestimmen. Das Gewitter hat ihn total vom Kurs abgebracht. Durch wiederholtes Hupen konnte ich den Bruchwasserläufer schließlich dazu bewegen, nochmals aufzufliegen und in die angrenzende Feldflur in Sicherheit zu wechseln (G. Zosel).
Heute am frühen Abend kreiste ein Rotmilan in Ostwennemar über den Geithewiesen auf Höhe des Maxi Parks. Er gewann schnell an Höhe und orientierte sich weiter Richtung Westen (O. Ferner).

26.05.2016
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) u.a. 1 Seidenreiher, 3 Kiebitze, 2 Flussregenpfeifer, 5 Kuckucke, 8 Feldlerchen, 20 Sumpfrohrsänger, 3 Nachtigallen, 10 Wiesenschafstelzen und 15 Rohrammern (J. Hundorf).

24.05.2016
Im NSG Tibaum u. a. 15 Uferschwalben, 1 Baumfalke und 1 w Kolbenente (J. Hundorf).

22.05.2016
Heute Mittag waren in der Disselmersch (Kr. Soest) neben Kiebitz, Kormoran, Schnatterente auch ein Sandregenpfeifer, fünf Flussregenpfeifer, ein Rotschenkel und ein Dunkler Wasserläufer zu sehen (O. Ferner).
In der Lippeaue bei Uentrop früh morgens u. a. 2 rufende Wachtelkönige (W. Pott).

20.05.2016
In der Lippeaue zwischen Werries und Uentrop-Haaren gestern und heute u. a. 18 Brutpaare Kanadagänse mit 88 pulli, 7 Schnatterenten (5 m, 2 w), 3 Löffelenten (2 m, 1 w), 2 Brutpaare Weißstörche, 1 Fischadler, 1 m Rohrweihe, 2 Baumfalken, immerhin 13 rufende Kuckucke, 2 m Neuntöter, gleich 2 Fitis x Zilpzalp-Mischsänger, 1 sing. Schilfrohrsänger und 17 sing. Teichrohrsänger (W. Pott).
In der Lippeaue bei Heessen u. a. 1 Paar Wasserrallen mit 5 pulli, 3 Kuckucke (darunter 1 Ex. der rotbraunen Morphe), 4 singende Teichrohrsänger, 4 singende Rohrammern und 1 Eisvogel (N. Pitrowski, A. Langer).

19.05.2015
In der Oberwerrieser Mersch heute 2 Eisvögel, 1 Paar Waldohreulen mit 2 Jungen, 1 Schwarzspecht, 1 Silberreiher, 1 Rebhuhn rufend (J Paetsch).
Am Kettermannweg nordöstl. Unterallens 1 rufende Wachtel (A. Langer).

17.05.2016
Im Selbachpark singen am frühen Abend zwei Nachtigallen in rund 50 Metern Abstand um die Wette. Desweiteren hier auch eine Singdrossel und ein überfliegender, aus 8 bis 10 Ind. bestehender Trupp Schwanzmeisen. (A. Sudbrack, R. Biermann).