17.05.2022
Im NSG Mühlenlaar früh morgens u. a. ein singender Sprosser (artreiner Vollgesang), der den erst zweiten Nachweis dieser in Mittelwestfalen eher seltenen Art für das Stadtgebiet von Hamm darstellt. Die erste Feststellung in Hamm stammt vom 15.05.2010 am Kraftwerk in Uentrop (W. Pott).

16.05.2022
In den Sandbochumer Wäldern heute u. a. ein Wespenbussard, ein kreisender Rotmilan und immerhin 6 singende Trauerschnäpper (P. Ortmann).

15.05.2022
Im NSG Tibaum gestern und heute u. a. 6 BP Graugänse mit 23 pulli, 45 Schnatterenten (34 m, 11 w), 1 Rotmilan, 1 BP Kiebitze, 2 Paare Flussregenpfeifer, 4 Flussuferläufer, 1 Bruchwasserläufer, 1 Heringsmöwe im 2. KJ, 1 BP Weißstörche mit 2 pulli, 4 Eisvögel, mind. 3 Neuntöter in 3 Revieren, ein intensiv singender Pirol, ein sing. Waldlaubsänger, ein sing. Schilfrohrsänger, 15 sing. Teichrohrsänger (W. Pott).
In der Haarenschen Heide u. a. 8-10 ad. Kiebitze mit mind. 8 pulli/juv. (davon 4 fast oder eben flügge), eine Heidelerche nach E fliegend, 3 sing. Feldschwirle . In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) später u. a. 6 Kiebitze, ein Flussregenpfeifer, ein ad. Zwergstrandläufer im PK, ein Rotschenkel (J. Hundorf). 

13.05.2022
Nachmittags eine erste Turteltaube singend an einer Reitanlage in Holthöfen (A. Müller).

12.05.2022
Auf einer Brachfläche im Hammer Westhafen heute Morgen 1 Paar Flussregenpfeifer, 1 Braunkehlchen, 4 Steinschmätzer und 1 Paar Bachstelzen. Im Bereich der ehem. Zechenklärteiche Radbod 2 Paare Rohrammern (N. Pitrowski).

11.05.2022
In der Disselmersch (Kr. Soest) morgens u. a. 3 Rostgänse, 67 Schnatterenten, 1 Paar Pfeifenten, mind. 3 m Knäkenten, 6 Löffelenten (4 m, 2 w), 1 ad. w Moorente (verpaart mit m Reiherente), mind. 16 Kiebitze, mind. 14 Flussregenpfeifer, 1 Sandregenpfeifer, 1 w Kampfläufer, 5 Temminckstrandläufer im PK, 4 Flussuferläufer, 85 Bruchwasserläufer, 1 Waldwasserläufer, 2 Grünschenkel, 72 Lachmöwen (davon 2 ad.), 1 ad. Zwergmöwe im PK, ein Paar Baumfalken mit Flugbalz, mind. 2 Neuntöter. Im NSG Mühlenlaar später 9 Schnatterenten (8 m, 1 w), 1 m Knäkente, 3 Kiebitz-pulli (mind. 14 Tage alt), 1 BP Flussregenpfeifer (brütend seit 7.05.), ein Bruchwasserläufer (W. Pott).
Am Rand der Sundernhalde in Herringen u. a. ein rufender Pirol, ein Neuntöter und 5 sing. Nachtigallen (P. Ortmann).
An den Scheringteichen abends u. a. ein von Osten einfliegender und landender Trupp aus 5 Rotschenkeln (J. Hundorf).

09.05.2022
Auf einer Wiese am Muschelteich 3 Rostgänse und 1 Silberreiher. Im NSG Tibaum heute Morgen u. a. 2 Weißwangengänse, 1 Paar Haubentaucher, 3 Kuckucke und mind. 5 singende Teichrohrsänger (N. Pitrowski).

 

08.05.2022
Interessant ist ein seit dem 16.04. singender (wohl unverpaarter) Garten- x Hausrotschwanz-Hybride in der Schmehauser Mersch, der wegen seines normalen Gartenrotschwanz-Gesangs (kein Mischsänger), meist verdeckter Singwarten und der von einem m Gartenrotschwanz nur wenig abweichenden Merkmale erst am 6.05. als solcher erkannt wurde. Dort am 9.05., einschließlich des Hybriden, sogar 3 sing. Gartenrotschwänze (W. Pott, A. Müller).


05.05.2022
Heute Abend waren die ersten Mauersegler am Kanal in Werries zu sehen (J. Paetsch).

03.05.2022
In der Disselmersch (einschl. Meermersch, Kr. Soest) u. a. 2 Rostgänse, mind. 60 Schnatterenten, 4 m Löffelenten, 9 Krickenten (6 m, 3 w), weiterhin 2 Paare Spießenten, 1 ad. w Moorente (verpaart mit m Reiherente), ein Paar Haubentaucher (Nestbau), 1 ad. Zwergtaucher im PK, mind. 14 Flussregenpfeifer, 3 Bekassinen, etwa 40 Kampfläufer (Balzansätze), 1 Sichelstrandläufer (weitgehend im SK), 3 Flussuferläufer, mindestens 160 Bruchwasserläufer (neues Gebietsmaximum!), 12 Grünschenkel, 28 Lachmöwen, ein m Habicht im 2. KJ, mind. ein Grauschnäpper, ein Wiesenpieper (W. Pott).
Im Bergsenkungsgebiet Westhusen heute Morgen u. a. 1 Tüpfelsumpfhuhn, 2 Wasserrallen, 1 m Rohrweihe und ein in nördliche Richtung fliegender Rotmilan (N. Pitrowski).

02.05.2022
Im Bereich des NSG Schlagmersch u.a. mind. 1 rufender Kuckuck, 2 Weißstörche, 1 Fischadler, 1 rufender Grünspecht, sowie jeweils singend Mönchs-, Garten- und Dorngrasmücke (R. Biermann, A. Sudbrack).
Im NSG Mühlenlaar u. a. 97 Kanadagänse (darunter 6 BP und 30 Revierpaare), 91 Graugänse (darunter 5 BP mit 24 pulli und 11 Revierpaare), eine vorj. Blässgans, ein Paar Rostgänse, immerhin 5 Paare Krickenten, 1 m Löffelente, 4 BP Kiebitze (2 brütende Paare und 2 BP mit 3+1 pulli), mind. 3 Flussregenpfeifer (ein brütendes Paar, 1 sing. m), ein Flussuferläufer, 2 Bruchwasserläufer, 2 BP Weißstörche, 1-2 Eisvögel, mind. 30 Uferschwalben (Röhren grabend), ein sing. Feldschwirl, 17 sing. Gartengrasmücken, mind. 8 sing. Nachtigallen (W. Pott).

01.05.2022
Auf Grünland südl. von Wambeln war heute Vormittag ein unberingter Kuhreiher im Prachtkleid bei der Nahrungssuche zu beobachten (A. Langer).


30.04.2022
Im Nordteil der Sandbochumer Wälder u. a. 3 singende Waldlaubsänger, 8 sing. Trauerschnäpper, 3 sing. Gartenrotschwänze und 2 sing. Schwarzkehlchen. In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) später u. a. 7 Löffelenten (4 m, 3 w), 2 Paare Krickenten, 3 Kiebitze, 1 Flussregenpfeifer, 6 Kampfläufer, 12 Bruchwasserläufer, 1 Grünschenkel und mind. 15 Braunkehlchen (J. Hundorf).

29.04.2022
In der Schmehauser Mersch morgens u. a. 2 singende Schilfrohrsänger und 2 sing. Gartenrotschwänze. In der Disselmersch (Kr. Soest) anschließend u. a. ein Paar Brandgänse, 2 Paare Spießenten, 3 m Knäkenten, ein Austernfischer, etwa 18 Flussregenpfeifer, ein erster Temminckstrandläufer, 27 Kampfläufer, 2 Flussuferläufer, stolze 105 Bruchwasserläufer, 16 Grünschenkel und ein sing. Waldlaubsänger (W. Pott).
Gegen 19.45 Uhr der für uns erste Mauersegler des Jahres über Hamm-Werries nach Osten überfliegend (R. Biermann, A. Sudbrack).
Einen flügelmarkierten Mäusebussard konnte ich heute Nachmittag in einer Ansammlung von 24 Bussarden in der Feldflur Bärenbruch (zwischen Kuhweide und Süddinker) beobachten, hier auch ein Paar Rohrweihen, 2 vorj. Rotmilane und 1 Schwarzmilan; südl. von Kuhweide 1 Baumfalke in einem Strommast (A. Langer).

28.04.2022
In der Schmehauser Mersch und Umgebung morgens u. a. gleich drei neue Kiebitz-Revierpaare (nach der Maiseinsaat), das Mischpaar aus ad. w Mittelmeermöwe und m Steppenmöwen-Hybriden im 4. KJ (nach längerer Abwesenheit), ein singender Drosselrohrsänger, ein sing. Rohrschwirl, ein sing. Gartenrotschwanz und gestern ein großer Biber (W. Pott, L. Vaut).
Im LSG Lippewiesen ein Eisvogel und ein Fitis x Zilpzalp-Mischsänger (W. Pott).
Im Bergsenkungsgebiet Westhusen morgens u. a. 2 Silberreiher, 1 Graureiher, 2 Flussregenpfeifer, mind. 20 für kurze Zeit rastende Bruchwasserläufer und 2 Wiesenschafstelzen. Auf einem Acker 17 Weißstörche bei der Nahrungssuche. Im Heessener Wald 1 rufender Pirol und im NSG Mühlenlaar 1 Flussuferläufer (N. Pitrowski).

 

27.04.2022
In der Disselmersch (Kr. Soest, einschl. Meermersch und Im Winkel) u. a. ein Paar Brandgänse, 4 Pfeifenten (2 m im 2. KJ, 2 w), 1 m Knäkente, 39 Löffelenten, mind. 37 Krickenten, weiterhin 2 Paare Spießenten, 1 ad. w Moorente (verpaart mit m Reiherente), mind. 18 Flussregenpfeifer, 4 Bekassinen, 37 Kampfläufer, 2 Alpenstrandläufer im PK, 29 Bruchwasserläufer, 2 Waldwasserläufer, 1 Dunkelwasserläufer, 17 Grünschenkel, 1 m Habicht im 2. KJ (W. Pott).
Im Radbodseegebiet zwischen der Radbodstraße und der Kläranlage West u. a. mind. 25 singende Nachtigallen, 1 Kuckuck und 2 Feldschwirle. Im Bergsenkungsgebiet Westhusen u. a. 2 Nilgänse, 2 Schnatterenten, 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 4 Blässhühner, 4 Kiebitze, 2 Flussregenpfeifer, 3 Grünschenkel und 1 Feldschwirl (N. Pitrowski).

24.04.2022
In der Oberwerrieser Mersch heute Nachmittag u.a. 1 überfliegende Hohltaube, 1 Rotmilan,  1 Baumfalke, 1-2 ausdauernd rufende Grünspechte, mind. 3 Uferschwalben, 1 sing. Nachtigall sowie mehrere sing. Fitisse und Dorngrasmücken (R. Biermann, A., I. & F. Minde, A. Sudbrack).
Im NSG Mühlenlaar heute Morgen u. a. 1 Kranich, mind. 30 Uferschwalben und 4 Schafstelzen. In der Schweinemersch 2 Flussregenpfeifer (N. Pitrowski).

23.04.2022
In der Feldflur im Raum Rhynern, Wambeln, Unterallen heute Vormittag u. a.: ein Paar Schnatterenten, 2 m Rostgänse, 2 Paare Graugänse mit 4 bzw. 5 pulli, 1 Grünschenkel, 2 BP der Rohrweihe, 6 Rotmilane, 1 singender Feldschwirl, 1 BP Schwarzkehlchen, 5 Braunkehlchen sowie am Vortag 3 Steinschmätzer (A. Langer).
Im NSG Tibaum u. a. ein singender Schilfrohrsänger (J. Hundorf).

21.04.2022
Im NSG Mühlenlaar u. a. 1 Paar Knäkenten, 24 Krickenten, 2 Paare Kiebitze, davon 1 brütend, 1 Flussregenpfeifer, 1 Dunkler Wasserläufer, 1 Kranich im 2. KJ (C. Härting, W. Pott).

20.04.2022
Im LSG Lippewiesen morgens ein Tüpfelsumpfhuhn; dort am 18.04. ein sing. Schilfrohrsänger und 1 m Schwarzkehlchen. Im Bergsenkungsgebiet Westhusen 5 Bekassinen, 1 Zwergschnepfe, mind. 8 Flussregenpfeifer (3 sing. m) und weiterhin ein sing. Blaukehlchen. In der Schmehauser Mersch anschließend das Mischpaar aus ad. w Mittelmeermöwe und m Steppen- x Silbermöwen-Hybriden im 4. KJ (später in der Disselmersch), ein sing. Gartenrotschwanz. In der Disselmersch (einschl. Meermersch, Kr. Soest) u. a. stolze 74 Löffelenten (45 m, 29 w), ein Paar Spießenten, mind. 17 (!) Flussregenpfeifer balzend, ein rufender Regenbrachvogel, 45 Kampfläufer (3 m, 42 w), mind. 1 Dunkelwasserläufer, 3 ad. Heringsmöwen. Im NSG Mühlenlaar schließlich ein Paar Knäkenten (W. Pott).
Heute im Bereich Kurpark Hamm ein rufender Kuckuck (J. Paetsch).
Im NSG Tibaum heute Morgen 2 Silberreiher und rufender Kuckuck. Im Bereich der ehemaligen Zechenklärteiche Radbod 2 Wasserrallen (N. Pitrowski).