24.01.2019
Im NSG Mühlenlaar morgens u. a. 270 Kanadagänse, 1 Weißwangengans, 33 Schnatterenten, etwa 35 Krickenten. Im Ostteil des Heessener Waldes abends (18.10-18.45 Uhr) immerhin 5 rufende Waldkäuze in 4 Revieren, darunter 4 sing. m und ein rufendes w (W. Pott).

21.01.2020
Morgens beeindruckende 950 Blässgänse am Rand der Schmehauser Mersch von E einfliegend (8.10-8.30 Uhr), die am Schlafplatz auf der fast vollständig vereisten Wasserfläche der Disselmersch (Kr. Soest) übernachtet hatten und hier zum Äsen auf Grünland eingefallen sind (W. Pott).

20.01.2020
In der Brinkmersch (Kr. Soest) morgens mind. 800 (!) Blässgänse auf Grünland (H. Tegethoff).

19.01.2020
In der Feldflur bei Hohenhövel weiterhin 1 überwinternde wf Kornweihe, auf dem Geithebach Nähe Burghügel 1 m Mandarinente, am Abend hörte ich über Rhynern einen kleinen Trupp überfliegender Kraniche (A. Langer).

18.01.2020
Im Gewerbegebiet Uentrop im Rahmen der Möwen-Schlafplatzzählung (7.35-8.20 Uhr) 620 Silbermöwen, 110 (!) Steppenmöwen (Anteil bei mindestens 15 % der Großmöwen), 1 Mittelmeermöwe im 2. KJ, 1 Heringsmöwe im 2. KJ, keine Sturmmöwen, 3400 Lachmöwen; eine Stichprobenzählung am benachbarten Komfortgewässer ergab mind. 30 Steppenmöwen (12 ad., 5 immat., 13 im 2. KJ) unter etwa 170 Großmöwen (W. Pott).
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) u. a. mindestens 300 Kanadagänse, 150 Graugänse, 70 Blässgänse, 15 Krickenten, 2 Kiebitze, 2 Bekassinen, 2 Waldwasserläufer, etwa 10 Wiesenpieper, mind. 1 Bergpieper, 1 Rohrammer (J. Hundorf).

17.01.2020
Im LSG Lippewiesen morgens u. a. 4 rufende Wasserrallen (ein Paarduett), 1 Waldwasserläufer, 2 Eisvögel, 1 w „Trompetergimpel“ und 10 Bluthänflinge sowie an den Schlafplätzen mindestens 1200 Dohlen, erstaunliche 245 (!) Elstern (neues Gebietsmaximum), für die Jahreszeit beachtliche 110 Bergpieper, etwa 15 Rohrammern. An den Haarener Baggerseen u. a. 18 Schnatterenten, mind. 8 Tafelenten (6 m, 2 w), 4 Steppenmöwen (2 ad., 1 im 3. KJ, 1 im 2. KJ) unter 6 Silbermöwen, 2 Eisvögel. In der Schmehauser Mersch anschließend ein Mischpaar aus m Graugans und w Kanadagans mit 11 (!) vorjährigen Kanada-x Graugans-Hybriden etwas abseits von 115 Kanadagänsen, 11 Schnatterenten, 5 Pfeifenten, 2 Silberreiher (W. Pott).

14.01.2020
In der Westgeithe u. a. ein rufender Kleinspecht (J. Hundorf, D. Hickmann u. a.).

12.01.2020
In der Lippeaue Hamm-Ost (einschließlich Kurpark und Nordring) im Rahmen der Wasservogelzählung u. a. 3 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, 11 Kormorane, 8 Graureiher, 4 Silberreiher, 29 Höckerschwäne, 466 Graugänse, 392 Kanadagänse, 1 Kanada-x Graugans-Hybride, 1 Kanada-x Weißwangengans-Hybride, 2 Blässgänse, 24 Nilgänse, 64 Schnatterenten, 11 Krickenten, 203 Stockenten, 35 Reiherenten, 9 Tafelenten (6 m, 3 w), 160 Blässhühner und 24 Teichhühner (P. Ortmann).

11.01.2020
Auf dem See im Selbachpark in Pelkum konnte ich erneut eine weibl. Kolbenente beobachten (G. Reinartz).

10.01.2020
Im Radbodseegebiet/Lippeaue Hamm-West im Rahmen der Wasservogelzählung 16 Höckerschwäne, 87 Kanadagänse, 1 Weißwangengans, 132 Graugänse, 5 Nilgänse, 176 Schnatterenten, 7 Pfeifenten, 189 Krickenten, 530 Stockenten, nur 21 Tafelenten (15 m, 6 w) und 162 Reiherenten, 58 Zwergtaucher, 29 Haubentaucher, 51 Kormorane, 26 Graureiher, 11 Silberreiher, 39 Teichhühner, 510 Blässhühner, 2 Kiebitze, 2 Bekassinen, 160 Lachmöwen, 2 ad. Silbermöwen, 1 Steppenmöwe, 2 Eisvögel, 1 w Kleinspecht, 2 Gebirgsstelzen, mind. 21 Gimpel (an 7 Stellen), 1 Rohrammer (W. Pott, J. Hundorf, N. Pitrowski).

07.01.2020
Am ehem. Ewigen Feuer heute Morgen u. a. 6 Silberreiher, 4 Graureiher, 2 Silbermöwen, 4 Kormorane, 30 Kanadagänse und 1 Weißwangengans (N. Pitrowski).


06.01.2020
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) heute Morgen u. a. mind. 400 Kanadagänse, 250 Graugänse, 30 Tundrasaatgänse und 70 Blässgänse. Auf dem Stadtteich Werne Werne 5 Kormorane und 1 Graureiher. (N. Pitrowski).

05.01.2020
Im Raum Drechen/Pedinghausen konnte ich heute am fühen Nachmittag 1 Paar Kolkraben in ihrem Revier beobachten (A. Langer).

29.12.2019
In der Feldflur Unterallen-Wambeln-Süddinker morgens u. a. 1 Silberreiher auf Raps, eine Kornweihe im Grundkleid (wohl ad. w), 11 Mäusebussarde, ein w Raufußbussard im 2. KJ, zwei ad. Wanderfalken in Strommasten, 5 Turmfalken, 22 Silbermöwen (überwiegend ad.), eine ad. Sturmmöwe, ein beachtlicher Schwarm aus 110 (!) Türkentauben an einem Hof, etwa 170 Saatkrähen, ein Trupp aus immerhin 85 Feldlerchen auf Wintergetreide, 10 Feldsperlinge, 5 Wiesenpieper. Es handelt sich um den ersten Nachweis eines Raufußbussards im Stadtgebiet von Hamm seit dem Einflug im „Märzwinter 2013“; hier zuletzt 1 ad. m am 3.04. bei Drechen und 1 im 2. KJ am 4.04.2013 bei Weetfeld. Außerdem 1 im 2. KJ am 17.02.2014 knapp jenseits der Stadtgrenze bei Hangfort nach Westen fliegend (W. Pott, A. Langer).

27.12.2019
In einer Grünlandbrache südlich des Gersteinwerks (westliches Radbodseegebiet) abends eine Singdrossel mit Vollgesang (J. Hundorf).
In der Meermersch (knapp östlich der Stadtgrenze, Kr. Soest) morgens u. a. 15 Zwerggänse unter mindestens 400 Blässgänsen, die später offensichtlich komplett in den Ahsewiesen (Kr. Soest) versammelt waren (W. Pott, D. Kötter).
In der Schmehauser Mersch ein Schlafplatz von 35 Elstern
in Weidengebüsch (W. Pott).

26.12.2019
Im Nordostteil des Heessener Waldes (Notbrock) morgens u. a. ein rufender Schwarzspecht (mehrfach „Sitzrufe“), ein Nahrung suchender (stummer) Mittelspecht, mindestens zwei rufende „Trompetergimpel“ um einen kleinen Fichtenbestand sowie Erstgesänge von Hohltaube, Grünspecht und Gartenbaumläufer (W. Pott).
An den RHB des Pelkumer Bachs in Sandbochum u. a. eine Bekassine, eine Singdrossel und 3 Rohrammern (J. Hundorf).

23.12.2019
Heute Morgen im NSG Tibaum u.a. 2 Blässgänse, 1 Weißwangengans, ca. 30 Krickenten, ca. 30 Schnatterenten, 6 (4.2) Tafelenten, 2 Pfeifente und 3 Kiebitze. Gestern dort auch eine Misteldrossel mit Vollgesang. In Bockum ein jagender w Sperber.
In der Umgebung des Bockumer Friedhofes sammeln sich aktuell bis zu 7 Waldohreulen an einem Tagesschlafplatz. Dieser besteht aus einer kleinen Baumgruppe aus Eiben, Fichten und einer mit Efeu bewachsenen Zierkirsche. Laut den Anwohnern halten sich die Eulen dort seit 5-6 Wochen auf.
Gestern am Hbf Hamm eine Gebirgsstelze mit Fluggesang (M. Fehn, F. Karwinkel, T. Karwinkel, J. Hundorf).
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) morgens u. a. ein rastender Trupp aus 45 Tundrasaatgänsen und 8 Blässgänsen an einer Blänke (W. Pott).

22.12.2019
Heute 4 Waldohreulen an einem Tagesschlafplatz in Hamm Osten ausgemacht (J. Paetsch).

20.12.2019
Im LSG Lippewiesen morgens u. a. einige balzende Schnatterenten auf der Lippe, etwa 10 Krickenten, 2 Silberreiher, 3 rufende Wasserrallen (ein Paarduett), 150 Lachmöwen, 3 Eisvögel und bis zu 10 Gimpel sowie an den Schlafplätzen mindestens 600 Dohlen, etwa 190 Elstern, 115 Bergpieper und mind. 10 Rohrammern (W. Pott).

19.12.2019
An und auf der Lippe zwischen NSG Mühlenlaar und Radbodsee u. a. 50 Reiherenten, 2 diesj. Haubentaucher, mind. 10 Zwergtaucher, 1 Waldwasserläufer, 2 Eisvögel (H. Regenstein).