08.01.2022
In der Feldflur nördl. von Unterallen und Wambeln auf Grünland 4 Silberreiher und erneut 2  Kornweihen jagend (A. Langer).

03.01.2022
Auf Grünlandflächen eines Biobauern südl. von Wambeln sind seit einigen Tagen verschiedene Möwenarten (Lach-, Silber-, Steppen und Sturmmöwen) zu beobachten, heute ein fast artreiner Trupp von ca. 330 – 350 Sturmmöwen (A. Langer).


23.12.2021
In der Feldflur nördl. von Unterallen und Wambeln auf Grünland 2 Silberreiher und erneut 1  Kornweihe im Grundkleid (wohl diesj. Männchen) (A. Langer).
Im Kanalhafen Uentrop morgens 15 Steppenmöwen (5 ad., 1 im 2. KJ, 9 im 1. KJ), 2 ad. Silbermöwen, 1 ad. Sturmmöwe, etwa 60 Lachmöwen (W. Pott).

01.12.2021
In der Feldflur nördl. von Wambeln und Unterallen heute u. a. 13 rastende Kiebitze und 1 imm. Kornweihe (m/2.KJ) niedrig durchziehend (A. Langer).

27.11.2021
In der Feldflur nördl. von Wambeln und Unterallen heute u. a. eine Kette von 5 Rebhühnern, 1 Kornweihe (w, ad.) und 1 Merlin (m, ad.); an den RHB am Bewerbach bei Rhynern 1 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, bis zu 4 Krickenten in den vergangenen Tagen, 2 Eisvögel (1m/1w), 2 nach W überfliegende Kolkraben und 4 Grünspechte (A. Langer).

03.11.2021
Im LSG Lippewiesen heute Vormittag u. a. 3 Wasserrallen, 3 Silberreiher, 3 Reiherenten,  1 Haubentaucher2 Zwergtaucher, 1 Waldwasserläufer, 2 Eisvögel, 7 Schwanzmeisen und 1 Kernbeisser (A. Langer).

02.10.2021
Heute Mittag in der Feldflur südl. von Wambeln Bruch (gerade Kr. Soest) u. a. einzelne Feldlerchen, 4 Steinschmätzer, 20 rastende Kiebitze und 1 diesj. Merlin, an den RHB südl. Rhynerns 1 diesj. Gartenrotschwanz und 2 Bekassinen (A. Langer).


28.09.2021
Im Bereich der Grünlandflächen westlich des NSG Rehwiese heute Mittag eine Ansammlung von 19 Silberreihern sowie 1 Kornweihe im Grundkleid und 3 Rotmilane (1 juv./2 ad.)(A. Langer).

25.05.2021
Meine erste Wespenbussard-Beobachtung dieses Jahres: ein Nahrung suchendes Männchen bei Wambeln (A. Langer).

24. – 28.04.2021
NSG Seseke von Kump bis hinter Pedinghausen:
Seit dem 25.04. alle 4 Grasmückenarten wieder revieranzeigend (Tendenz: Mönchs- und Dorngrasmücke steigend; Gartengrasmücke und Klappergrasmücke abnehmend)
2 Gartenrotschwänze (m )auf dem Zug in Obstwiese am 24.04.2021
Feldschwirl ausdauernd am Bahndamm “nähend” (wohl Durchzug) am 25.04.2021
2 Mittelspechte im (sterbenden) Buchenwald am Goldbrink (m täglich rufend) Schwarzspecht regelmäßig Gast seit dem 26.04. (Brut noch nicht erfasst), ebenda 3 rufende Hohltauben und brütende Kolkraben im Revier.
Golfplatz Drechen / Klärteich und weitere Gewässer: 1 Bekassine am 26.04. sowie 1 Waldwasserläufer am 24.04., steigende Erdkrötenpopulation, enorm gewachsene Laubfroschpopulation, Berg-, Teich- und Kammmolche (L. Velmerig).

           Kiebitz-Kartierung im Bereich der Stadt Hamm am Samstag, 10.04.2021
.
Aufgrund der aktuellen Situation erfolgt die diesjährige Synchronerfassung des Kiebitzbestandes der kreisfreien Stadt Hamm unter folgenden Bedingungen. Leider kann keine Detailabsprache der Erfassung im Rahmen des monatlichen Treffens der OAG-Hamm erfolgen. Es erfolgt daher eine direkte Anmeldung der Teilnehmer bei der Biologischen Station.
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bei Interesse an der Synchronerfassung per Telefon oder Mailadresse bis zum 03.04.2021 bei der Biologischen Station Kreis Unna|Dortmund an.
Kontakt: Carolin Schreer
Email: carolin.schreer@biostation-unna-dortmund.de
Mobil: 0157-74391530
Kartenmaterial:

Leider ist eine Aushändigung der Kartiermaterialien im Rahmen der monatlichen OAG-Sitzung aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich ist. Es erfolgt daher eine Zusendung der Unterlagen nach Anmeldung per Post. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur je einen Kartensatz pro Kartiereinheit zusenden können. Gerne senden wir Ihnen die Dateien per Mail für einen eigenen Ausdruck zu.
Termin:
Die Synchronerfassung des Kiebitzbestandes im Bereich der kreisfreien Stadt Hamm erfolgt am

Samstag, 10. April 2021 (ab 09:00 Uhr)

Am Nachmittag werden die Ergebnisse im Zeitraum von 12:00-14:00 Uhr am Haus Busmann entgegen genommen. Falls Sie nicht in diesem Zeitraum vor Ort sein können, melden Sie sich bitte telefonisch unter der Nummer 0157-74391530.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund der Covid-19 Pandemie kein gemeinschaftliches Essen im Anschluss der Kartierung erfolgen kann. Wir freuen uns über jede/n Interessenten/in an der Kiebitzkartierung und danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Mitwirkung.

Hinweis: In Sachen Kiebitz- und Feldvogelschutz im Ackerland gibt es im Rahmen des Vertrags – naturschutzes ein neues Naturschutzförderpaket, Informationen dazu finden sie hier:
Zusatzhinweis_Arten_2021.pdf
Ebenso steht diese Ankündigung/Einladung als pdf-Datei zum download zur Verfügung:
OAG_Ankuendigung_Synchronerfassung_2021.pdf

Ihr Biostationsteam Kreis Unna | Dortmund

01.04.2021
Erste Rauchschwalben sowie erste Mönchsgrasmücken waren heute in der Oberwerrieser Mersch zu beobachten (J. Paetsch).

30.03.2021
In Pedinghausen war heute eine adulte m Ringdrossel auf Grünland zu beobachten (L. Velmerig).
Im NSG Tibaum 2 überfliegende Kolkraben und 1 Eisvogel (C. Hütter).

25.03.2021
An den RHB am Südrand des Gewerbepark Rhynerns heute Vormittag u. a. 1 Graureiher, 7 Graugänse (davon 2 Paare), 1 Paar Rostgänse (mit Kopula und Revierverhalten), 1 Nilgans, 1 Rotmilan, 1 w Hausrotschwanz (A. Langer).
Im NSG Mühlenlaar mittags u. a. 15 Schnatterenten, 35 Krickenten, 1 Paar Löffelenten, 1 Silberreiher, 14 Kiebitze (8 m, 6 w, davon 5 bereits brütend), 2 Waldwasserläufer (W. Pott).

14.03.2021
Heute konnte ich bei nachlassendem Wind u. A. einige Greifvogelbeobachtungen in den Feldfluren im Raum Rhynern/Wambeln/Dinker machen: 1 Sperber (w), 1 vorj. Habicht, 3 Rotmilane, weiterhin 1 Kornweihe (im GK) und 1 vorj. Wanderfalke (A. Langer).
In der Haarener Lippeaue ein Horstpaar Weißstörche mit Kopula (H. Regenstein).

28.02.2021
Heute waren auf einer Wiese im zukünftigen Erlebensraum Lippeaue 6 rastende Kraniche bei der Futtersuche zu beobachten (nomen est omen?) (J. Paetsch).
In der Feldflur Allen-Unterallen-Wambeln-Holthöfen u. a. ein rufendes Rebhuhn, 240 Kraniche durchziehend NE (10.30 Uhr), mind. 3 Rotmilane, 1 Kornweihe im GK (wohl ad. w), 1 m Wanderfalke im 2. KJ, 1 Kiebitz, 1 Waldschnepfe, ein rufender Kleinspecht, ein singender und trommelnder Schwarzspecht, zwei rufende w Waldkäuze, derzeit mind. 7-8 Steinkauz-Reviere, 1 Kolkrabe, 9 sing. Feldlerchen, zwei singende Zilpzalpe, etwa 15 sing. Goldammern sowie gestern ein niedrig nach NE ziehender Brachvogel (W. Pott, P. Ortmann).

22.02.2021
Heute auf dem Kanal bei Werries 1 männlicher Gänsesäger sowie 1 Weißstorch am Werseradweg an der Lippe (Nähe Gut Sternholz) (J. Paetsch).
Über Hamm-Heessen von 16.10-17.15 Uhr insgesamt 450 Kraniche (in Trupps aus 150+120+180) durchziehend NE (U. Kuhls).

21.02.2021
Heute war in der Haarener Mersch u. a. ein Trupp von 7 Kiebitzen auszumachen (J. Paetsch).