29.04.2015
In der Lippeaue bei Uentrop (einschließlich der Industriebrachen) u. a. 2 Rohrweihen (1 m, 1 w), 1 rufende Wasserralle (unverpaartes m), 2 Flussuferläufer, weiterhin 1 singender Wendehals (seit jetzt 9 Tagen!), mind. 50 Uferschwalben (auch Röhrenbau), 1 singender Schilfrohrsänger, 1 m Schwarzkehlchen, derzeit 4 (!) singende Gartenrotschwänze (an 2 Stellen auch Paare; dazu 1-2 weitere singende m im LSG Lippewiesen) sowie einzelne Baum- und Wiesenpieper (W. Pott).
In der Disselmersch (Kr. Soest) u. a. 3 Brandgänse (1 m, 2 w), 13 Schnatterenten, 9 Krickenten (5 m, 4 w), 8 Löffelenten (7 m, 1 w), 1 Paar Knäkenten, 2 Schwarzmilane, 1 Uferschnepfe, 4 Flussregenpfeifer, 7 Dunkle Wasserläufer, immerhin 23 Grünschenkel, 1 Bruchwasserläufer, 1 w Kampfläufer im PK sowie am 27.04. eine kurz rastende ad. Zwergmöwe im PK (W. Pott, H. Schenkel, U. Kuhls).
Im NSG Tibaum waren am Nachmittag u.a. 2 jagende Baumfalken zu sehen. Nach einigen Minuten zogen sie dann Richtung Westen ab (M. Fehn).
Im Radbodseegebiet 1 Paar Reiherenten, 1 Paar Zwergtaucher und 1 Paar Eisvögel (H. Regenstein).

28.04.2015
Im Radbodseegebiet u.a.1 Streifengans, 3 Flussuferläufer,  2 Paare Schnatterenten, 2 Paare Teichhühner, 1 Paar Gebirgsstelzen, 1 singender Teichrohrsänger, 3 rufende Kuckucke, 2 singende Rohrammern und 2 Paare Mäusebussarde (N. Pitrowski).

26.04.2015
In den Rieselfeldern Werne (Kreis Unna) waren u.a. folgende Arten zu beobachten: 2.2 Braunkehlchen, 2 Dorngrasmücken, mind. 4 singende Feldlerchen, 3 Singdrosseln, 1 Kuckuck, 1 jagender Wanderfalke, 5 Rostgänse, 1 m Löffelente, 1 m Knäkente, 9.3 Schnatterenten, 1 Grünschenkel, 1 Kiebitz, 1 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer und 1 Flussuferläufer (M. Fehn).

24.04.2015
Eine Graugans Familie mit 11 Küken am Niederwerrieser Weg (H. Regenstein).
Im Radbodseegebiet heute u.a. 18 Krickenten, 2 m Löffelenten, 6 Schnatterenten, 1 Waldwasserläufer, 1 Streifengans, 10 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 3 rufende Kuckucke, mind. 10 singende Nachtigallen, 1 Steinschmätzer, 1 Braunkehlchen, 2 Wiesenschafstelzen, 2 singende Feldschwirle und mind. 200 in einem Strauch rastende Rauchschwalben. (N. Pitrowski)
Auf einer Wiese.am Muschelteich 1 Flussuferläufer und 1 Blässgans.
Im NSG Tibaum u.a. 4.3 Schnatterenten, 2.2 Krickenten und 2 nach Nahrung suchende Bekassinen (M. Fehn).

23.04.2015
Auf einem Acker am Zentralfriedhof in Bockum-Hövel sind 4 Kiebitz pulli geschlüpft und waren bereits mit 5 Altvögeln auf Nahrungssuche. Leider wird das Feld intensiv von Hundehaltern genutzt, sodass die Küken wohl schlechte Zukunftschancen haben. Auf dem Friedhof selbst konnte ich 2 Ringdrosseln unter mehreren Amseln feststellen (M. Fehn, J. Hundorf).

21.04.2015
Auf den Uentroper Industriebrachen u. a. mind. 14 (!) Flussregenpfeifer (in 7-8 Revieren), 1 Eisvogel, ein intensiv singender Wendehals (der auch potentielle Bruthöhlen inspiziert), 1 sing. Schilfrohrsänger, 1 Braunkehlchen, 6 sing. Nachtigallen, mind. 5 Gartenrotschwänze (4 m, davon 2 singend, 1 w), 1 Steinschmätzer und 30 Wiesenpieper (W. Pott).
In der Disselmersch (Kr. Soest) u. a. etwa 40 Löffelenten, mind. 3 Knäkenten (2 m, 1 w), 1 w Schellente, 1 Fischadler, 2 balzende Flussregenpfeifer, 1 singender Großer Brachvogel (der dann nach W abflog), 4 Uferschnepfen, 6 Dunkle Wasserläufer (2 im PK, 4 im SK), 12 Grünschenkel, 4 Bruchwasserläufer, 2 Waldwasserläufer und 3 (2 m, 1 w) Kampfläufer (N. Pitrowski, M. Fehn, W. Pott, H. Schenkel).
Im Radbodseegebiet u. a. 1 jagende Rohrweihe, 2 Kiebitze, 1 Streifengans, 12 Nilgänse, 20 Krickenten, 1 m Löffelente, 4 Schnatterenten und mind. 9 singende Nachtigallen (N. Pitrowski, H. Heiermann).

20.04.2015
Auf einem Bauernhof in Bockum-Hövel konnte ich eine Schleiereule beobachten, die einen Eulenkasten anflog und diesen gegen einen konkurrierenden m. Turmfalken abwehrte (M. Fehn).

19.04.2015
in der Lippeaue zwischen Heessen und Uentrop (einschließlich der Uentroper Industriebrachen) u. a. 8 BP Graugänse mit pulli, 12 Schnatterenten, 3 recht späte Pfeifenten (2 m, 1 w), etwa 15 Krickenten, 1 balzendes Paar Löffelenten, 7 Wasserrallen (4 Rufer), 2 Austernfischer, derzeit mind. 19 Reviere/BP Kiebitze, 9 Flussregenpfeifer, 1 Bekassine, 4 Grünschenkel, 1 Waldwasserläufer, 3 Eisvögel, 2 sing. Schilfrohrsänger, 1 Braunkehlchen, 7 Schwarzkehlchen (3 Paare plus 1 m), gleich 6 m Gartenrotschwänze und 10 (Wiesen-)Schafstelzen sowie gestern außerdem 1 Paar Rotschulterenten, 2 Heilige Ibisse, ein weiterer Trupp aus 7 Grünschenkeln, ein dritter sing. Schilfrohrsänger und 1 sing. Braunkehlchen (W. Pott, J. Hundorf).
Im NSG Tibaum waren gestern Abend immer noch u. a. 5.5 Krickenten, 6.3 Schnatterenten, 4.4 Reiherenten, 1 jagender w. Turmfalke, 1 Buntspecht, sowie beide brütenden Weißstörche zu beobachten. Außerdem sind mir viele singende Fitisse und Zilpzalps aufgefallen.
In den Rieselfeldern Werne (Kreis Unna) waren 1.1 Knäkenten, 2 m Löffelenten, ca. 20 Schnatterenten, 2 Kiebitze, 2 Flussregenpfeifer, 4 Rostgänse und ein jagender Wanderfalke zu sehen. Zusätzlich ein Trupp von ca. 25 Staren, ca. 20 Bachstelzen und ca. 30 Schafstelzen mit 3 singenden Feldlerchen (M. Fehn).
Auf einem Feld im Radbodseegebiet 1 Streifengans (N. Pitrowski).

17.04.2015
Im LSG Lippewiesen u. a. 4 BP Graugänse mit 4+4+5+7 pulli, 4 Schnatterenten, 1 jagender Fischadler, 4 rufende Wasserrallen, 2 Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer, 3 singende Feldschwirle und 2 singende Schilfrohrsänger. Auf den Uentroper Industriebrachen u. a. 2 Rohrweihen (1 m, 1 w), 3 BP Kiebitze, mind. 6 Flussregenpfeifer, 1 singender Feldschwirl, 1 singender Schilfrohrsänger, eine erste singende Klappergrasmücke, 4 Braunkehlchen, 1 Schwarzkehlchen-Paar (m singend, w beim Nestbau), mind. 3 m Gartenrotschwänze (davon 1 singend), 1 Steinschmätzer und etwa 10 Wiesenpieper (W. Pott).
In den Rieselfeldern Werne (Kr. Unna) u. a. 20 Schnatterenten, 2 Knäkenten (1 m, 1 w), 2 Löffelenten, weiterhin 1 w Wanderfalke (2. KJ) der arktischen Unterart P. p. calidus, 2 Flussregenpfeifer, 1 Waldwasserläufer, 1 m Gartenrotschwanz und 1 m Gelbkopf-Schafstelze (J. Hundorf).

16.04.2015
Um 16.50 Uhr ein in westliche Richtung ziehender Fischadler am Radbodsee (H. Heiermann).

15.04.2015
In der Lippeaue zwischen Heessen und Uentrop u. a. 1 Weißwangengans, 10 Schnatterenten, 2 Löffelenten, 7 rufende Wasserrallen (3 Paarduette), mind. 11 Flussregenpfeifer, 1 rastender Regenbrachvogel, 2 Bekassinen, 12 Waldwasserläufer, 1 rufender Kuckuck, 4 Eisvögel, 2 sing. Feldschwirle, bereits 3 sing. Dorngrasmücken, 3 sing. Nachtigallen, 2 m Gartenrotschwänze (davon einer singend) und 2 Steinschmätzer (W. Pott).

14.04.2015
In den Rieselfeldern Werne (Kr.Unna) u.a. 7 Rostgänse und 2 Weißwangengänse. Im Radbodseegebiet u.a. mind. 4 singende Nachtigallen, mind. 40 Krickenten, 1 Paar Haubentaucher, 4 Paare Reiherenten, 6 Paare Zwergtaucher und 2 Paare Teichhühner (N. Pitrowski).

13.04.2015
In der Disselmersch (einschließlich Im Winkel, Kr. Soest) u. a. 26 Schnatterenten, 140 Krickenten, 37 Löffelenten, 3 Knäkenten (2 m, 1 w, Balz), 1 Schwarzmilan, 2 Flussregenpfeifer, 1 Sandregenpfeifer im PK, stolze 35 (!) Waldwasserläufer, 7 Dunkle Wasserläufer (darunter 3 im vollen PK), mind. 2 Steppenmöwen im 2. KJ, ein rufender Kuckuck und 3 Bergpieper (W. Pott).
Im NSG Tibaum halten sich weiterhin 10 Schnatterenten (5,5) und mind. 6 Krickenten (3,3), sowie einige Reiherenten auf. Dazu befinden sich mittlerweile ca. 20 Uferschwalben, eine w Kolbenente und 1 Zwergtaucher im Bereich der westlichen Teiche. Auf der Heckrinderwiese im Osten des Gebiets war ein Waldwasserläufer zu beobachten.
In den Rieselfeldern Werne (Kreis Unna) sind ebenfalls mind. 25 Schnatterenten, mind. 5 Schafstelzen, 2 Flussregenpfeifer und ein kleiner Trupp aus Wiesen- und Bergpiepern anwesend. Ebenfalls im NSG waren 4 Rostgänse, 1 Wasserralle und mind. 5 Feldlerchen zu beobachten (M. Fehn, J. Hundorf).

12.04.2015
Im NSG Tibaum u. a. 2 Waldwasserläufer und 1 Beutelmeise (N. Pitrowski).
Im Radbodseegebiet/Lippeaue Hamm-West im Rahmen der Wasservogelzählungen u. a. 14 Höckerschwäne, 52 Kanadagänse, 104 Graugänse, 8 Nilgänse, 1 Rostgans, 37 Schnatterenten, 90 Krickenten, 145 Stockenten, 2 Löffelenten, 98 Reiherenten, 1 w Kolbenente, 43 Zwergtaucher (darunter mind. 15 Revierpaare), 37 Haubentaucher, 1 Brutpaar Weißstörche, 13 Kormorane, 9 Graureiher, 1 durchziehender Fischadler, 38 Teichhühner, etwa 200 Blässhühner, 2 Austernfischer, 2 Flussregenpfeifer, 6 Bekassinen, 2 Rotschenkel, mind. 10 Waldwasserläufer, 8 Eisvögel, 2 revieranzeigende Kleinspechte, eine erste singende Nachtigall und 1 sing. Hausrotschwanz der selteneren paradoxus-Morphe (“Fortschrittskleid”), die nur etwa 10 % der vorjährigen m ausmacht (W. Pott, J. Hundorf, N. Pitrowski).
Im und am RHB an der Bewer bei Unterallen mind. 8 Waldwasserläufer, 2 Flussregenpfeifer und 2 sing. Feldlerchen (A. Langer).

11.04.2015
Im NSG Mühlenlaar (Altarm Dannenlaar) u. a. 1,1 Schnatterenten, 1 rufendes Teichhuhn, 1 Rotwangen-Schmuckschildkröte (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball).

10.04.2015
heute früh haben wir 10 rastende Weißstörche beobachten können, die sich auf einer Wiese am Lippe-Auen-Pfad aufgehalten haben. Einige Störche waren beringt (H. Regenstein, J. Thier).

09.04.2015
Im NSG Tibaum um 12.00 Uhr 1 in nördliche Richtung ziehender Fischadler. Dort auch weiterhin 1 Paar Weißstörche, 12 Schnatterenten, 8 Krickenten, 2 Haubentaucher und 2 Zwergtaucher (N. Pitrowski).
Heute 7 Weißstörche und 2 Waldohreulen 
in der Oberwerrieser-Mersch (J. Paetsch).

08.04.2015
Gegen Abend waren im NSG Tibaum weiterhin  5,6 Krickenten, 6,6 Schnatterenten und 6,5 Reiherenten anwesend. Dazu u. a. 1 w Kolbenente, 1 m überfliegende Rohrweihe (Richtung N), 3 Waldwasserläufer auf Nahrungssuche und mind. 2 Bekassinen. Desweiteren begaben sich 26 Kormorane überfliegend zu ihrem Schlafplatz (M. Fehn).

06.04.2015
Am späten Nachmittag waren im NSG Tibaum u.a. die folgenden Arten zu beobachten: 2,1 Löffelenten, 2 Teichhühner, 7,5 Schnatterenten, 6,6 Krickenten, 5 Zwergtaucher, 5 Haubentaucher, 2 Austernfischer, 2 Waldwasserläufer, ca. 25 Rauchschwalben, 2 Singdrosseln, 1 m Rohrammer, 2 brütende Weißstörche, 4 Kormorane und eine m Mönchsgrasmücke. In der näheren Umgebung wurde ein Habicht von zwei Rabenkrähen behasst (M. Fehn, N. Pitrowski).
Im NSG Alte Lippe und Radbodsee u.a. 5 Waldwasserläufer, 1 Paar Gebirgsstelzen, 2 m Löffelenten, 2 Eisvögel, 5.2 Schnatterenten und 4 Zwergtaucher (N. Pitrowski).

05.04.2015
In der Lippeaue zwischen Heessen und Werries u. a. ein erstes BP Graugänse mit 6 pulli, 18 Schnatterenten, 4 Pfeifenten, 40 Krickenten, 9 Löffelenten (5 m, 4 w), ein offenbar brütender Weißstorch auf dem Horst, mind. 10 (!) Wasserrallen (8 Rufer, darunter 3 Paarduette), 2 Eisvögel, 1 Rotschenkel, 6 Waldwasserläufer, 1 m Blaukehlchen (nicht singend) und einzelne Bergpieper sowie gestern mind. 23 Kiebitze mit 7-9 Gelegen in der Grünland-Kolonie im NSG Mühlenlaar (W. Pott, J. Hundorf).
Heute Morgen waren im Rahmen des Ornithologischen Sonntagmorgens vom Nabu im NSG Mühlenlaar u. a. folgente Arten zu sehen: 3,1 Pfeifenten, 1,1 Schnatterenten, 3,4 Krickenten, 2 Nilgänse, 3,2 Reiherenten, mind. 20 Kiebitze, ein Trupp von ca. 25 Staren, 4,1 Löffelenten, 1 Rotschenkel, 1 Teichhuhn, 1 Zwergtaucher, 6 Waldwasserläufer, 1 überfliegende m Rohrweihe und 2 brütende Weißstörche. (J. Thier, J. Hundorf, M.Fehn).
Am späten Nachmittag könnte ich trotz hohen Besucherdrucks im NSG Tibaum u. a. folgende Arten beobachten: 7,4 Schnatterenten, 7,7 Krickenten, 2 Waldwasserläufer, mind. 2 Bekassinen, 2 Zwergtaucher, 1 w Kolbenente, 2,1 Löffelenten, 1 Teichhuhn, ca. 25 Rauchschwalben und 1 w Turmfalke. Das Paar Austernfischer habe ich selbst heute nicht feststellen können, es wurde mir aber von Besuchern berichtet, dass sie im Bereich der Gewässeroptimierungsmaßnahme lange nach Nahrung gesucht haben sollen (M.Fehn).