19.10.2020
An der Lippeschleife in Stockum (Hufeisen) u. a. 15 Blässgänse, mind. 20 Nilgänse, 25 Kanadagänse, 14 Kormorane, 1 Zwergtaucher, 2 Haubentaucher, 15 Schnatterenten und 1 Silberreiher. Auf den Scheringteichen u. a. eine Bahamaente (N. Pitrowski).

16.10.2020
Über dem Radbodseegebiet in der Zeit von 9.50 -12.15 Uhr mind. 300 Blässgänse in westliche Richtung ziehend (N. Pitrowski, W. Pott).
Zwischen 13 und 14 Uhr zogen über Rünthe (Kr. Unna) 27 Trupps mit insgesamt 2000 Kranichen hinweg (C. Hütter), weitere 3 Trupps mit  600 Ex. in der Zeit von 13.45 – 14.00 Uhr über Heessen (U. Kuhls).
Weitere 500 Kraniche um 14.30 Uhr über Ostwennemar nach SW ziehend (H. Tegethoff).

15.10.2020
Um 17.50 Uhr über Heessen 194 Kraniche in SW Richtung ziehend (U. Kuhls).
Über Rhynern konnte ich heute in der Mittagszeit 2 Trupps (74 und 51 Ind.) nach SW ziehende Blässgänse beobachten (A. Langer).

09.10.2020
Im Bereich der Scheringteiche morgens u. a. 15 Schnatterenten, 23 Krickenten, 2 Spießenten, 2 Löffelenten, 1 Tafelente, 2 Zwergtaucher, 3 Graureiher, ein in westliche Richtung ziehender Fischadler, 1 Sperber, 3 Kiebitze und 5 Bekassinen (N. Pitrowski).

27.09.2020
Am späten Nachmittag am Radbodsee 3 Krickenten, 7 Waldwasserläufer, 4 Flussuferläufer, 1 rufende Wasserralle und 1 Eisvogel. An der Berliner Str. in Bockum ein jagender w Sperber und 1 durchziehender Baumpieper (M. Fehn).

23.09.2020
Nachts war aus der Feldflur Dahlbockum der Gesang eines Steinkauzes zu hören.
In der Morgendämmerung dort auch einzelne durchziehende Baumpieper (M. Fehn).

27.08.2020
Auf dem Stadtsee Werne (Kr. Unna) heute Morgen u. a. 3 Kormorane, 1 Graureiher, 4 Teichhühner, 1 Eisvogel und 1 Paar Zwergtaucher mit 5 Jungvögel (N. Pitrowski).

22.08.2020
An einem Lippealtarm im Radbodseegebiet u. a. 20 Schnatterenten, 15 Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 3 Haubentaucher, 5 Kormorane, 2 Graureiher, 4 Teichhühner und 1 Eisvogel. Im NSG Tibaum u. a. 8 Graureiher, 1 Silberreiher, 40 Lachmöwen, 6 Kiebitze, 2 Bruchwasserläufer, 1 Weißstorch und 5 juv. Neuntöter (N. Pitrowski).

15.08.2020
Am frühen Morgen im NSG Tibaum ein kurze Zeit rastender Löffler, 3 Krickenten, 1 Weißstorch, 4 Bekassinen, 3 Bruchwasserläufer und 2 Eisvögel. Im NSG Brauck 1 Fischadler, 2 Silberreiher, 2 Graureiher, 20 Kormorane und 1 Eisvogel. An einem Lippealtarm im Radbodseegebiet mind. 200 Graugänse, 10 Kormorane, 2 Graureiher, 5 Haubentaucher, 4 Eisvögel und einige Dorngrasmücken (N. Pitrowski).

10.08.2020
Im NSG Tibaum heute Morgen u. a. 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 5 Kormorane, 2 Krickenten, 6 Kiebitze, 3 Flussuferläufer, 3 Bekassinen, 60 Lachmöwen, 1 jagende w Rohrweihe, 1 Paar Neuntöter mit 4 juv. (N. Pitrowski).

03.08.2020
Am Radbodsee heute Morgen u. a. weiterhin 1 w Brautente, 5 Gebirgsstelzen (2ad., 3 juv.), 2 Eisvögel, 4 Flussuferläufer und 8 Graureiher. Im NSG Brauck und Eckernkamp 16 Kormorane, 1 Paar Haubentaucher mit 2 pulli, 4 Silberreiher, 3 Graureiher, mind. 3 Paare Neuntöter und ein rastender Fischadler (N. Pitrowski).

23.07.2020
Am Radbodsee 2 juv. Eisvögel, 2 juv. Gebirgsstelzen, 2 Haubentaucher und zu der Bahamaente hat sich eine w Brautente (mit Züchterring) hinzugesellt. In der Oberwerrieser Mersch u. a. 1 Paar Neuntöter mit juv., 1 Paar Schwarzkehlchen mit juv., 1 Turmfalke, 1 Mäusebussard und 1 in westliche Richtung fliegender Brachvogel. Auf einem Feld am Muschelteich mind. 110 Graugänse. Im NSG Schlagmersch mind. 100 Kiebitze (N. Pitrowski).
Im NSG Brauck und Eckernkamp 1 Paar Neuntöter und 1 Kleinspecht. Auf den Scheringteichen 1 w Reiherente mit 6 pulli (C. Hütter).

 

21.07.2020
Im Bergsenkungsgebiet Westhusen 1 diesj. Brandgans, 4 Kiebitze und 1 Waldwasserläufer (N. Pitrowski).

 

20.07.2020
In der Oberwerrieser Mersch u. a. bereits seit gestern 1 Schwarzstorch, 3 Bruchwasserläufer, 1 Paar Neuntöter und 2 Baumfalken (J. Paetsch).

12.07.2020
Am Radbodsee 2 Eisvögel, 2 Haubentaucher und 6 Graureiher. An einem Lippealtarm  im Radbodseegebiet u. a. 6 Graureiher, 5 Eisvögel (ad., 3 juv.), 1 Haubentaucher, 3 Reiherenten, 3 Sumpfrohrsänger, 1 Paar Mönchsgrasmücken und 1 jagender Turmfalke (N. Pitrowski).
Bemerkenswert ist ein intensiv singender Pirol (6.42-6.48 Uhr, dann stumm) in einer Pappelreihe im NSG Mühlenlaar. In den direkt nördlich angrenzenden Waldflächen des östlichen Heessener Walds war bereits vom 24.-25.05. und am 1.06. je ein Rufer zu hören. Pirole besetzen sehr große Reviere von 15-50 ha, während die Aktionsräume sogar 80-100 ha umfassen können (W. Pott).

10.07.2020
An den Scheringteichen am frühen Abend u.a. 1 Flussuferläufer, 5 ad. Flussregenpfeifer, 2 dj. Teichhühner und 3 dj. Bachstelzen.
Die Mehlschwalbenkolonie an einem Wohngebäude im Industriegebiet Radbod umfasst in diesem Jahr 32 BP (im Vorjahr 28). In einer Lagerhalle auf dem Nachbargrundstück (ohne Tierhaltung) nisten 5 bis 6 Paare Rauchschwalben (M. Fehn, T. Schendel).

06.07.2020
An einem Lippealtarm im Radbodseegebiet am Morgen u. a. 20 Graugänse, 6 Kanadagänse, 2 Graureiher, 3 Kormorane, 1 Haubentaucher, 1 Paar Eisvögel mit 3 juv. die soeben die Brutröhre verlassen haben, 1 Paar Sumpfrohrsänger mit 2 juv. und mind. 30 Uferschwalben (N. Pitrowski).

05.07.2020
An einem Gebäude eines kleinen Bauernhofes in Bockum (Hof Wellmann) umfasst die traditionelle Mehlschwalbenkolonie in diesem Jahr 15 besetzte Nester (M. Fehn, T. Schendel).

04.07.2020
Im NSG Brauck und Eckernkamp heute Morgen u. a. 1 Silberreiher, 4 Graureiher, 5 Kormorane, 2 Haubentaucher, 1 überfliegender Habicht mit erbeuteter Amsel, 1 kreisender Rotmilan, 4 Wanderfalken (2 ad., 2 juv.) und mind. 2 Paare Neuntöter.(N. Pitrowski).
Abends an den Scheringteichen u.a. mehrere Schnatterenten, 1 Flussregenpfeifer und eine intensiv singende Rohrammer. Im Gebiet hielten sich neben einem ad. m Kiebitz, der mind. 2 fast flügge pulli führte auch ein weiteres ad. m mit 3 flüggen diesjährigen Vögeln auf (M. Fehn, J. Hundorf, T. Schendel).

19.06.2020
Im Westhafen heute Morgen neben den bereits gemeldeten Flussregenpfeifern auch 2 Heidelerchen. Im NSG Brauck u. a. 1 BP Haubentaucher, 2 m Neuntöter, 1 BP Buntspechte und 1 jagender Habicht. Auf einer gemähten Wiese im LSG Lippewiesen u. a. 4 Weißstörche, 2 Turmfalken, 3 Mäusebussarde und 4 Rotmilane (N. Pitrowski).