28.10.2020
In der Schmehauser Mersch und näherer Umgebung morgens u. a. 3 Rostgänse (1 m, 2 w), mindestens 65 Pfeifenten, 5 Schnatterenten, 4 Krickenten, 3 Silberreiher, 3 Zwergtaucher, mind. 10 Teichhühner, 1 Waldwasserläufer, mind. 11 Steppenmöwen (2 ad., 1 im 2. KJ, 8 im 1. KJ) unter 15 Großmöwen, darunter erneut 1 im 1. KJ mit gelbem Farbring links „X23K“, 2 Eisvögel, 1 w Sperber, ein Waldkauz in der Großhöhle einer alten Eiche, ein rufender Mittelspecht, ein ad. w Wanderfalke, 3 Kolkraben in Strommast (dort ständig rufend), zwei Trupps aus 39 Schwanzmeisen (18+21), mind. 2 Bergpieper (W. Pott).
Über der Geithe gegen 10.30 Uhr ein Trupp aus immerhin 4 Kolkraben (H. Tegethoff).


25.10.2020
In der Schmehauser Mersch u. a. 3 Rostgänse (1 m, 2 w) und mind. 51 Pfeifenten (W. Pott).

17.10.2020
Im Radbodseegebiet/Lippeaue Hamm-West im Rahmen der Wasservogelzählung 90 Kanadagänse, 455 Graugänse, 12 Blässgänse (weitere > 300 durchziehend SW), 33 Höckerschwäne, 15 Nilgänse, 3 Mandarinenten (2 m,1 w), 1 w Brautente, 112 Schnatterenten, 5 Pfeifenten, 131 Krickenten, 740 Stockenten, 5 Löffelenten, 2 m Tafelenten, nur 69 Reiherenten, 56 Zwergtaucher, 32 Haubentaucher, 66 Kormorane, 25 Graureiher, 3 Silberreiher, eine rufende Wasserralle, 56 Teichhühner, 405 Blässhühner, 2 Kiebitze, 5 Bekassinen, immerhin 7 Waldwasserläufer (davon 6 am Radbodsee), 30 Lachmöwen, 2 Silbermöwen, 3 Steppenmöwen (1 subad. mit gelbem Farbring rechts, 2 im 1. KJ), 3 Wanderfalken,  mindestens 16 Eisvögel, ein rastender Trupp aus 150 Rotdrosseln (W. Pott, J. Hundorf).

14.10.2020
Über Hamm-Werries erneut etwa 250 Kraniche in drei Trupps (11.35-17.00 Uhr) durchziehend nach SW (K. Sudbrack, H. Regenstein).
In der Lippeaue Hamm-Ost (einschließlich Nordring und Kurpark) im Rahmen der Wasservogelzählung 3 Zwergtaucher, 9 Haubentaucher, 9 Kormorane, 11 Graureiher, 6 Silbereiher, 20 Höckerschwäne, 1 Blässgans, 362 Graugänse, 78 Kanadagänse, 23 Nilgänse, 88 Schnatterenten, 26 Pfeifenten, 9 Krickenten, 228 Stockenten, 50 Reiherenten, 2 Tafelenten (1 m, 1 w), 13 Teichhühner, 141 Blässhühner, 87 Lachmöwen, mind. drei unbestimmte Großmöwen, 1 Bekassine, 2 Waldwasserläufer (P. Ortmann).

13.10.2020
Im Kanalhafen Uentrop morgens u. a. 220 Lachmöwen (darunter zwei weitere ad. mit den weißen Farbringen rechts „Z41P“ und „Z29A“; beide ebenfalls in Tschechien beringt), 1 ad. Silbermöwe, 5 Steppenmöwen (1 im 2. KJ, 4 im 1. KJ, davon eine diesj. mit gelbem Farbring aus Polen) sowie mindestens 7 Teichhühner (W. Pott).
Ca. 50 Kraniche um 14.30 Uhr über Hamm-Werries nach SW ziehend (K. Sudbrack, H. Regenstein).

10.10.2020
Im Rahmen einer improvisierten Zugvogelzählung im LSG Lippewiesen (7.40-9.40 Uhr) u. a. 6 Blässgänse, 27 Kiebitze, 1 Sperber, 64 Feldlerchen, 4 Heidelerchen, 6 Rauchschwalben, 25 Singdrosseln, 22 Rotdrosseln, ein später Baumpieper, 44 Wiesenpieper, 32 Bachstelzen, immerhin 1970 Buchfinken, mindestens 10 Bergfinken, 2 Kernbeißer, 28 Erlenzeisige, 10 Bluthänflinge, 4 Rohrammern durchziehend SW; dort stationär 3 Rostgänse, mind. 2 Bekassinen, 4 Eisvögel, ein rufender Bergpieper (W. Pott).
An der Lippeschleife in Stockum (Hufeisen) u. a. 8 Blässgänse, mind. 20 Nilgänse, 1 Kiebitz, 3 Mandarinenten (2m., 1 w.), 2 Haubentaucher und 15 Schnatterenten (N. Pitrowski).

08.10.2020
In der Schmehauser Mersch morgens u. a. 85 Nilgänse, 18 Schnatterenten, immerhin 65 Pfeifenten. Im angrenzenden Gewerbegebiet Uentrop etwa 150 Lachmöwen (Kanalhafen), darunter 2 ad. mit weißen Farbringen rechts, von denen einer mit der schwarzen Aufschrift „Z87E“ ablesbar war; dieser Altvogel dürfte in Tschechien beringt worden sein (W. Pott).

03.10.2020
In der Lippeaue Hamm-Ost morgens u. a. 2 Silberreiher, 4-5 Eisvögel, ein mehrfach rufender Kleinspecht und ein erster Bergpieper im LSG Lippewiesen, mindestens 45 Krickenten im NSG Mühlenlaar sowie 17 Höckerschwäne (darunter 8 graubraune juv.), etwa 70 Nilgänse, 4 Krickenten und mind. 35 Pfeifenten in der Schmehauser Mersch (W. Pott).

26.09.2020
In der Schmehauser Mersch morgens u. a. 39 Nilgänse, 2 Rostgänse, mindestens 30 Pfeifenten; im angrenzenden Gewerbegebiet Uentrop 90 Lachmöwen und bereits mind. 30 Großmöwen, darunter im Kanalhafen eine juv. Silbermöwe, ein wahrscheinlicher Steppenmöwen-Hybride im 1. KJ mit gelbem Farbring “X23K”, 5 Steppenmöwen (1 ad., 3 im 2. KJ, 1 im 1. KJ), eine ad. Heringsmöwe (W. Pott).

24.09.2020
An den Scheringteichen morgens u. a. 3 Mandarinenten balzend (2 m im PK, 1 w), 40 Schnatterenten, 3 Pfeifenten, 35 Krickenten, mindestens 9 Löffelenten, 5 Zwergtaucher, 6 Teichhühner (überwiegend juv.), 2 Bekassinen, weiterhin 2 diesj. Alpenstrandläufer, ein Flussuferläufer. Am Radbodsee später 2 Bekassinen, 5 Flussuferläufer, immerhin 6 Waldwasserläufer (W. Pott).

21.09.2020
Am Radbodsee morgens u. a. weiterhin eine w Brautente (mit Züchterring), mind. 2 Krickenten, ein diesj. Alpenstrandläufer, 5 Flussuferläufer, 4 Waldwasserläufer, 3 Eisvögel (W. Pott).
Im NSG Tibaum morgens u. a. 45 Kanadagänse, mind. 200 Graugänse, 18 Nilgänse, 2 Rostgänse, 30 Schnatterenten, 2 Pfeifenten, 1 w Kolbenente, 4 Zwergtaucher, 2 Kiebitze, 2 Alpenstrandläufer, 11 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 2 Flussuferläufer, 40 Lachmöwen, 15 Kormorane, 6 Graureiher und 1 Silberreiher. Im Bereich der Bergehalde Radbod ein diesj. Wanderfalke (N. Pitrowski).

20.09.2020
Im LSG Lippewiesen morgens u. a. 10 Schnatterenten balzend, eine Wasserralle „tickend“, eine rastende Zwergschnepfe, 3 Eisvögel, eine Gebirgsstelze mit Vollgesang, 3 Baumpieper durchziehend SW (W. Pott).

18.09.2020
In der Schmehauser Mersch um Sonnenaufgang beeindruckende 15.000 Stare (Schätzung) nahezu gleichzeitig in alle Himmelsrichtungen abfliegend von einem Schlafplatz im Schilf (W. Pott).

16.09.2020
Am Kurpark Hamm mittags (12.22 Uhr) 2 Kraniche nach SW ziehend (P. Ortmann).
Im Rahmen der Wasservogelzählung (15./16.09.) in der Lippeaue Hamm-Ost (einschließlich Haarener Baggerseen, Kurparkteichen und Nordring) 1 Zwergtaucher, 6 Haubentaucher, 2 Kormorane, 19 Graureiher, 1 Silberreiher, 13 Höckerschwäne, 324 Graugänse, 38 Kanadagänse, 18 Schnatterenten, 177 Stockenten, 22 Reiherenten, 19 Teichhühner, 72 Blässhühner, 1 Flussuferläufer, 1 Grünschenkel, 68 Lachmöwen, 1 diesj. Braunkelchen (P. Ortmann).

13.09.2020
In der Schmehauser Mersch morgens u. a. 2 Rostgänse (Paar), 2 Pfeifenten, 1 m Rohrweihe im 2. KJ, 2 Kolkraben rufend nach NW fliegend, 1 Braunkehlchen (W. Pott).

11.09.2020
Im Radbodseegebiet/Lippeaue Hamm-West im Rahmen der Wasservogelzählung 34 Kanadagänse, 355 Graugänse, 4 Nilgänse, 24 Höckerschwäne, 103 Schnatterenten, 78 Krickenten, 425 Stockenten, 1 Knäkente, 10 Löffelenten, 76 Reiherenten, 1 ad. w Kolbenente, 51 Zwergtaucher, 39 Haubentaucher, 38 Kormorane, 27 Graureiher, 5 Silberreiher, 53 Teichhühner, 345 Blässhühner, mindestens 5 Bekassinen, 8 Flussuferläufer, 7 Waldwasserläufer, 45 Lachmöwen, mind. 17 (!) Eisvögel, ein juv. Fischadler, 150 Rauchschwalben, einzelne Erlenzeisige (W. Pott, C. Hütter).

06.09.2020
Im NSG Mühlenlaar u. a. 115 Kiebitze und ein nach W ziehender Fischadler (J. Hundorf).

05.09.2020
In der Feldflur bei Wambeln abends (17.00-19.00 Uhr) 5 Rotmilane (darunter 2 ad., 1 juv.) an Schlafplatz in größerem Feldgehölz. Dort außerdem u. a. ein rufender Kleinspecht und ein rastender Trupp aus 7 Braunkehlchen (W. Pott, A. Langer).

03.09.2020
An den Scheringteichen morgens u. a. 35 Schnatterenten, 13 Krickenten, 8 Löffelenten, 1 Knäkente, 1 Silberreiher, 3 diesj. Teichhühner, 3 Kiebitze, 1 Flussuferläufer, 2 Eisvögel (W. Pott).

02.09.2020
Im Pelkumer Selbachpark wollte ein Teichhuhn-Küken wohl nicht dem Warnruf des Altvogels folgen. Ein Teichhuhn verschwand mit einem Küken, das Zweite wollte fotografiert werden und blieb. Daraufhin wurde es von einem anderen Altvogel heftig angegangen, und es bestand die Befürchtung, es würde getötet werden. Das Küken wurde fast ertränkt, heftig am Kopf gepackt und herumgeschleudert. Am Ende schwamm der Jungvogel brav ins Dickicht (G. & G. Reinartz).